Excel-Tutorial

Grundlagen

  1. Erste Schritte mit Excel
  2. Neues Dokument oder Arbeitsmappe anlegen
  3. Dokument öffnen oder speichern
  4. Basiswissen zu Zellen
  5. Inhalte von Zellen
  6. Suchen und Ersetzen
  7. Formatierung von Zellen
  8. Zellen, Spalten und Zeilen
  9. Basiswissen zu Arbeitsblättern und Tabellen
  10. Seitenlayout
  11. Drucken

Formeln und Zellreferenzen

  1. Wozu dienen Formeln?
  2. Einfache Formeln in Excel
  3. Arbeiten mit Zellreferenzen
  4. Schnelles Arbeiten mit einfachen Formeln
  5. Arbeiten mit komplexen Formeln
  6. Editieren von Formeln
  7. Relative und Absolute Zellreferenzen
  8. Zellreferenzen zwischen verschiedenen Tabellen

Funktionen

  1. Wozu dienen Funktionen?
  2. Summenformel
  3. Mittelwert und andere Funktionen
  4. Funktionsbibliothek
  5. Funktionen einfügen

Datenauswertung

  1. Datenauswertung mit Excel
  2. Spalten und Zeilen fixieren
  3. Eine Tabelle aufspalten
  4. Sortieren von Daten
  5. Arbeiten mit Filtern
  6. Filter mit Texteingabe
  7. Gruppieren von Daten
  8. Arbeiten mit Teilergebnissen
  9. Bedingte Formatierungen
  10. Arbeiten mit Diagrammen
  11. Arbeiten mit Sparklines
  12. Pivot-Tabellen

Was ist Excel?

Kaum ein anderes Programm erfreut sich einer solchen Verbreitung wie Microsoft Excel. Die Tabellenkalkulation wird gleichermaßen in Unternehmen wie in Privathaushalten eingesetzt und hat sich in ihrer fast 30-jährigen Geschichte zu einem mächtigen Tool entwickelt. In den Anfangsjahren handelte es sich um ein Konkurrenzprodukt für Lotus 1-2-3, doch wurde dieses Programm schon bald überflügelt. Das Selbstbewusstsein der Programmierer zeigt sich bereits im Namen, denn das englische Verb „to excel“ bedeutet soviel wie „übertreffen“ oder „herausragend sein“. Interessanterweise hat sich Hersteller Microsoft den Namen Excel erst 2007 offiziell sichern lassen, nachdem Mitbewerber Savysoft ein Produkt namens TurboExcel auf den Markt gebracht hatte.

Die erste Version von Excel erschien jedoch schon 1985, seinerzeit noch ausschließlich für den Apple Macintosh. Ende 1987 wurde dann parallel zu Windows 2.0 auch eine entsprechende Excel-Version präsentiert, die auch auf den IBM-kompatiblen PCs lief. In den kommenden Jahren wurde die Software kontinuierlich erweitert und verbessert. Zu den „Meilensteinen“ zählen die Implementierung einer Symbolleiste mit Excel 3.0 (1990), die Einführung einer Multifunktionsleiste (Ribbon) mit Excel 12.0 (2007) oder zuletzt die komplett neue Gestaltung in Excel 15.0 (2013). Bereits seit 1993 wird Excel als Teil von Microsoft Office angeboten.

Wozu wird Excel benötigt?

In erster Linie dient Excel kaufmännischen Zwecken. So lassen sich umfangreiche Mengen an Daten berechnen, gruppieren oder durch Formeln und Funktionen einander zuordnen. Darüber hinaus lassen sich Pivot-Tabellen oder auch Diagramme anzeigen und auch das gemeinsame Arbeiten an ein- und derselben Tabelle ist möglich.