Arbeiten mit Diagrammen

Getreu des Sprichworts „Bilder sagen mehr als Worte“, ermöglicht auch Excel die grafische Darstellung durch Diagramme. Es stehen dabei Balkendiagramme, Tortendiagramme, Darstellung mit Linien, Säulen, Punkten, Flächen und vieles mehr zur Verfügung.

Bevor Daten bei Excel in ein Diagramm gebracht werden, sollte man sich jedoch fragen, welche Diagrammform für die in Frage kommenden Daten am Geeignetsten ist.

Wurde ein Diagramm einmal erstellt, so lässt sich dessen Aussehen anschließend gemäß den eigenen Bedürfnissen einrichten. Hierzu finden sich im Dialogmenü „Diagramm“ eine Reihe von Registerkarten wie „Datenbeschriftung“, „Führungslinien anzeigen“ oder auch „Fülleffekte“, „Struktur“, „Farben“, „3D Ansicht“ etc.

Alternativ werden aber auch eine Reihe vorgefertigter Layouts angeboten, die das individuelle Vorgehen ersparen. Selbstverständlich kann ein einmal erstelltes Diagramm jederzeit verändert werden. Wer möchte, erstellt ein schnelles Diagramm durch Markieren der Daten und Drücken der F11-Taste und verändert die Darstellung nachträglich.