Basiswissen zu Arbeitsblättern und Tabellen

Zellen, Spalten und Zeilen sind allesamt Bestandteile von Arbeitsblättern bzw. Tabellen. In jedem Excel-Dokument stehen eine Reihe solcher Tabellen zur Verfügung und lassen sich beliebig benennen. Soll beispielsweise der Verlauf eines Jahres darstellt werden, so eignet sich eine Aufteilung nach Monaten und eine entsprechende Benennung. Alternativ lässt sich natürlich auch mit getrennten Kostenstellen, Filialen etc. arbeiten.

Um eine Tabelle umzubenennen muss unter dem Menüpunkt „Format“ die entsprechende Auswahl getroffen werden. Alternativ ist aber auch möglich, den Reiter im linken unteren Bildschirmbereich anzuklicken und via Rechtsklick das Kontextmenü aufzurufen. Auch hier wird dann die Möglichkeit zum Umbenennen gegeben.

Umbenennen Excel-Tabelle

Durch Bedienen der kleinen „+“- Schaltflächen lassen sich neue Tabellen hinzufügen und über das Kontextmenü (rechte Maustaste) kopieren oder löschen.

Das Umgruppieren erfolgt via Drag & Drop, indem der Reiter mit dem Tabellennamen bei gedrückter linker Maustaste an die gewünschte Position bewegt wird. Zur besseren Übersichtlichkeit lassen sich Tabellen auch farbig unterlegen, was ebenfalls über das Kontextmenü erfolgt.